Beiträge von Arandui

    Jeder Windows Hauptteil hat entweder eine einzigartige Spielmechanik oder eine Mechanik erstmals eingeführt, die in den späteren Teilen ab und an zum Einsatz kamen:


    EoSD: Einführung Spellcard System, Replay System, Fokusierende Schüsse im Slow Mode, Deathbomb, Übungsstart, Itemborder

    PCB: Supernatural Border, Phantasm Stage

    IN: Zweierteams, Zeitsystem, Einführung Spell Practis Mode

    PoFV: Erweiterung des Spielprinzipes von Teil 3, einziger Multiplayer teil mit Extra Stage

    MoF: Vereinigung von Bomben und Schusskraft

    SA: Fähigkeiten je nach gewählten Partner, Einführung Lebensteile

    UFO: UFO System, Einführung Bombenteile

    TD: Trance Mode

    DDC: Bomben- oder Lebensteile, wenn man genug Items über die Itemborder eingesammelt hat

    LoLK: Pointdevice Mode, Bomben oder Lebensteile je nach Leistung in den einzelnen Kapiteln

    HSiFS: Season Release

    Ok, es ist also genau so Scheiße wie bisher,

    Mit "Linearität" meine ich, dass du stumpf einen Marker auf der Karte hinterher läufst. Zwar war Pokemon schon immer linear, allerdings musste man den Weg selber finden (z. B. mit Leuten reden) und, wenn man es richtig angestellt hat, konnte man den vorgegebenen Weg leicht "umgehen".

    Das Fettgedruckte halte ich ja für ein Gerücht. :'D


    Aber, was ich gut finde - Dass Touhou über Steam kommt, ist gute Werbung für Touhou an sich (oder sollte es zumindest sein) und sorgt hoffentlich dafür, dass Touhou etwas mehr im Westen bekannt wird, zumal Steam immer noch deutlich zugänglicher ist als so ziemlich alles andere.

    Das Fettgedruckte ist tatsächlich ein Gerücht. Gibt einige Spiele, die wegen der Abschaltung von Games for Windows Live nicht mehr funktionieren (Mortal Combat Trilogy) oder gar mit Betriebssystemen über Windows XP/Vista nicht funktionieren (Crysis, Manhunt, Fallout 3).

    Ich bezog mich auf die internationale Version von Wolfenstein (lustigerweise ist die deutsche Version international gesperrt).

    Steam kann es nennen, wie es will, aber es bleibt eine Regionalsperre: Spiele sind für den Erwerb und, speziell bei Wolfenstein, sogar für das Ausführen in bestimmten Regionen gesperrt -> erfüllt meiner Ansicht nach die Definition einer Regionalsperre erfüllt.

    Ich denke, wir belassen es dabei. Die Wahrscheinlichkeit, dass so eine Sperre bei Touhou zum Einsatz kommt ist zwar extrem gering, aber theoretisch vorhanden.

    Das ist eine kurzfristige Regionalsperre gibt ist eher unwahrscheinlich. Und ich verstehe nicht wieso du Hatred als vergleich benutzt, da soweit ich weiß Touhou in Deutschland weder indiziert noch verboten ist. Wenn es auf Steam eine Sperre gibt liegt das meistens daran das bestimmte Spiele in bestimmten Ländern verboten sind, siehe Australien, ein Land was Spiele gerne verbietet oder stark zensiert.

    Steam hat an sich außerdem eigentlich gar keine Regionalsperre, es können probleme auftreten wenn man Spiele aus einer anderen Region als seiner eigenen ausführt aber das sollte bei Touhou ja nicht der fall sein wenn du es dir nicht auf Steam von nem Freund aus dem Osten schenken lässt.

    Steam hat sehr wohl Regionalsperren. Viele Spiele sind in einigen Ländern aus diversen gründen nicht erhältlich bzw. deren Shopseiten können nicht aufgerufen werden oder aber die entsprechenden Keys für die Spiele können nicht aktiviert werden. Bethesda hat sogar den Vogel abgeschossen und die letzten 3 Wolfenstein-Titel mit einer Komplettsperre versehen (sprich es ist weder möglich, die unzensierte Version mit deutscher IP zu erwerben, aktivieren, herunterladen oder gar zu starten).

    Bei Hatred wurde die Regionalsperre (entgegen den Versprechen der Entwickler) erst einen Tag vor Release hinzu gefügt. Vorher konnte man die Shop-Seite ganz normal von Deutschland aus abrufen. Square Enix hat in einer groß angelegten Aktion diverse Spiele (die teilweise nicht mal indiziert sind bzw. wo eine zensierte USK-Version existiert) für Deutschland gesperrt.

    Jetzt, da die Store-Seite online ist, würde ich gerne ein paar Gedanken äußern:

    Zunächst einmal ist es erfreulich, dass es (noch) keine Regionalsperre gibt und man es auch außerhalb von Japan erwerben kann (kann sich aber noch kurz vor Release noch ändern wie bei Hatred).

    Das es keine englische Lokalisierung gibt ist etwas ärgerlich, war aber wohl zu erwarten.

    Leider ist der Preis noch unbekannt.


    Was aber jetzt wohl noch negativ auffällt bzw. "Neu-Kunden" nicht gerade begeistern wird:

    Der "Trailer" ist ziemlich billig gemacht.

    Außerdem nutzt das Spiel nahezu keine Steam-Features wie Errungenschaften und Sammelkarten. Außerdem fehlt die Angabe, ob Controller teilweise oder komplett unterstützt werden (ich weis zwar, dass es mit Controller spielbar ist, aber jemand, der das Spiel zum ersten Mal sieht, wird es nicht wissen).

    Der Erfolg von Touhou auf Steam hängt von mehreren Faktoren an:

    1. Wird es eine Regionalsperre geben bzw. wird man es außerhalb Japans erwerben können?

    2. Wird es es zumindest eine englische Lokalisierung geben?

    3. Wie wird der Preis sein?


    Bullethell-Shooter sind nichts neues auf Steam. Es gibt zwar nicht sonderlich viele, aber die Konkurrenz ist vorhanden, teilweise sogar komplett gratis.

    Ich denke, wenn der Preis nicht zu übertrieben hoch ist (maximal zwischen 10 und 15 Euro), werden zumindest die Fans garantiert zugreifen, selbst wenn es keine englische Übersetzung geben sollte. Touhou hat den Vorteil, dass der Name (verglichen mit anderen Spielen aus den selben Genre) relativ bekannt ist. Daher könnte es durchaus ein Erfolg werden.

    Dann reiche ich einfach mal ein. Ich hoffe, dass erforderliche Bewegungsmuster ist am Anfang erkennbar (habe es sicherheitshalber beim Boss Dialog wiederhohlt). Kein sonderlich guter Run, aber irgendjemand muss ja den Anfang machen (und wie heißt es so schön: Dabei sein ist alles). Werde höchstwahrscheinlich es auch bei diesen Belassen, da ich Teil 10 nicht sonderlich gut ausstehen kann wegen dieser Schusskraft/Bomben Mechanik (lediglich Sanaes Theme mag ich sehr). Also Leute: Kommt her und macht es besser. Einreichung Replay Arandui.zip

    Ich habe laut Wahl-o-Mat eine recht hohe Übereinstimmung mit "Die Partei" (eine Satirepartei, die von ehemaligen Mitgliedern der Satirezeitschrift "Titanic" gegründet wurde), die ich auch schon die bei den letzten Wahlen gewählt habe. Allerdings fängt die genau wie die Linke und die Grünen an, von SJWs unterwandert zu werden.

    Ansonsten gibt es nicht Auswahl: CDU und SPD sind für mich seit Jahren unwählbar, Linke und Grüne sind fernab der Realität, AFD sind mir zu rechts und die Piratenpartei hat sich selbst zerfleischt.