Touhou auf Steam

  • Touhou 16 Hidden Star in Four Season soll das erste Touhou Spiel sein das dieses Jahr noch auf Steam veröffentlicht werden soll.

    Redditlink: https://www.reddit.com/r/touho…o_steam_hsifs_will_be_the

    http://tohonetwork.doorblog.jp/archives/72952312.html


    Was denkt ihr davon das Touhou jetzt in Steam veröffentlicht wird? Und denkt ihr das es sich hier überhaupt gut verkaufen wird?

  • Klingt gut fürs Touhou-Franchise, wird sicherlich auch für akzeptablen umsatz sorgen da es zum einen auf steam von vielen Leuten entdeckt werden kann die Touhou vorher nicht kannten und Touhou Fans werden viel wahrscheinlicher bei Steam kaufen als sich die Touhou teile [illegal] runterzuladen, Steam ist halt einfach eine gute Platform um sich Spiele zu kaufen und für den casual gamer ist es auch deutlich einfacher sich auf Steam Touhou zu holen als irgendwelche Japanischen Seiten navigieren zu müssen um sich einen Touhou Teil zu bestellen.


    Ich habe in dem Satz 6-mal Touhou gesagt, ich verdiene einen Orden


    P.S.: Ich hoffe das alle Teile auf Steam rauskommen, preferably in english.

  • Der Erfolg von Touhou auf Steam hängt von mehreren Faktoren an:

    1. Wird es eine Regionalsperre geben bzw. wird man es außerhalb Japans erwerben können?

    2. Wird es es zumindest eine englische Lokalisierung geben?

    3. Wie wird der Preis sein?


    Bullethell-Shooter sind nichts neues auf Steam. Es gibt zwar nicht sonderlich viele, aber die Konkurrenz ist vorhanden, teilweise sogar komplett gratis.

    Ich denke, wenn der Preis nicht zu übertrieben hoch ist (maximal zwischen 10 und 15 Euro), werden zumindest die Fans garantiert zugreifen, selbst wenn es keine englische Übersetzung geben sollte. Touhou hat den Vorteil, dass der Name (verglichen mit anderen Spielen aus den selben Genre) relativ bekannt ist. Daher könnte es durchaus ein Erfolg werden.

  • Jetzt, da die Store-Seite online ist, würde ich gerne ein paar Gedanken äußern:

    Zunächst einmal ist es erfreulich, dass es (noch) keine Regionalsperre gibt und man es auch außerhalb von Japan erwerben kann (kann sich aber noch kurz vor Release noch ändern wie bei Hatred).

    Das es keine englische Lokalisierung gibt ist etwas ärgerlich, war aber wohl zu erwarten.

    Leider ist der Preis noch unbekannt.


    Was aber jetzt wohl noch negativ auffällt bzw. "Neu-Kunden" nicht gerade begeistern wird:

    Der "Trailer" ist ziemlich billig gemacht.

    Außerdem nutzt das Spiel nahezu keine Steam-Features wie Errungenschaften und Sammelkarten. Außerdem fehlt die Angabe, ob Controller teilweise oder komplett unterstützt werden (ich weis zwar, dass es mit Controller spielbar ist, aber jemand, der das Spiel zum ersten Mal sieht, wird es nicht wissen).

  • Jetzt, da die Store-Seite online ist, würde ich gerne ein paar Gedanken äußern:

    Zunächst einmal ist es erfreulich, dass es (noch) keine Regionalsperre gibt und man es auch außerhalb von Japan erwerben kann (kann sich aber noch kurz vor Release noch ändern wie bei Hatred)

    Das ist eine kurzfristige Regionalsperre gibt ist eher unwahrscheinlich. Und ich verstehe nicht wieso du Hatred als vergleich benutzt, da soweit ich weiß Touhou in Deutschland weder indiziert noch verboten ist. Wenn es auf Steam eine Sperre gibt liegt das meistens daran das bestimmte Spiele in bestimmten Ländern verboten sind, siehe Australien, ein Land was Spiele gerne verbietet oder stark zensiert.

    Steam hat an sich außerdem eigentlich gar keine Regionalsperre, es können probleme auftreten wenn man Spiele aus einer anderen Region als seiner eigenen ausführt aber das sollte bei Touhou ja nicht der fall sein wenn du es dir nicht auf Steam von nem Freund aus dem Osten schenken lässt.

  • Das ist eine kurzfristige Regionalsperre gibt ist eher unwahrscheinlich. Und ich verstehe nicht wieso du Hatred als vergleich benutzt, da soweit ich weiß Touhou in Deutschland weder indiziert noch verboten ist. Wenn es auf Steam eine Sperre gibt liegt das meistens daran das bestimmte Spiele in bestimmten Ländern verboten sind, siehe Australien, ein Land was Spiele gerne verbietet oder stark zensiert.

    Steam hat an sich außerdem eigentlich gar keine Regionalsperre, es können probleme auftreten wenn man Spiele aus einer anderen Region als seiner eigenen ausführt aber das sollte bei Touhou ja nicht der fall sein wenn du es dir nicht auf Steam von nem Freund aus dem Osten schenken lässt.

    Steam hat sehr wohl Regionalsperren. Viele Spiele sind in einigen Ländern aus diversen gründen nicht erhältlich bzw. deren Shopseiten können nicht aufgerufen werden oder aber die entsprechenden Keys für die Spiele können nicht aktiviert werden. Bethesda hat sogar den Vogel abgeschossen und die letzten 3 Wolfenstein-Titel mit einer Komplettsperre versehen (sprich es ist weder möglich, die unzensierte Version mit deutscher IP zu erwerben, aktivieren, herunterladen oder gar zu starten).

    Bei Hatred wurde die Regionalsperre (entgegen den Versprechen der Entwickler) erst einen Tag vor Release hinzu gefügt. Vorher konnte man die Shop-Seite ganz normal von Deutschland aus abrufen. Square Enix hat in einer groß angelegten Aktion diverse Spiele (die teilweise nicht mal indiziert sind bzw. wo eine zensierte USK-Version existiert) für Deutschland gesperrt.

  • Steam hat sehr wohl Regionalsperren. Viele Spiele sind in einigen Ländern aus diversen gründen nicht erhältlich bzw. deren Shopseiten können nicht aufgerufen werden oder aber die entsprechenden Keys für die Spiele können nicht aktiviert werden. Bethesda hat sogar den Vogel abgeschossen und die letzten 3 Wolfenstein-Titel mit einer Komplettsperre versehen (sprich es ist weder möglich, die unzensierte Version mit deutscher IP zu erwerben, aktivieren, herunterladen oder gar zu starten).

    Bei Hatred wurde die Regionalsperre (entgegen den Versprechen der Entwickler) erst einen Tag vor Release hinzu gefügt. Vorher konnte man die Shop-Seite ganz normal von Deutschland aus abrufen. Square Enix hat in einer groß angelegten Aktion diverse Spiele (die teilweise nicht mal indiziert sind bzw. wo eine zensierte USK-Version existiert) für Deutschland gesperrt.

    Merkwürdig, da ich Wolfenstein The new order auf Steam besitze und mir vor einer Woche Wolfenstein 2 auf Steam gekauft habe.

    Und ich habe auch erwähnt das verschiedene Spiele in verschiedenen Ländern nicht erhältlich sind. Das liegt jedoch keineswegs direkt an Steam da sie sich nur an geltendes Recht in den jeweiligen Ländern beim Vertrieb halten. Und wenn ein Publisher sein Spiel entweder nicht auf Steam sehen will oder es in bestimmten Ländern nicht vertreiben will kann Steam dagegen nichts tun und muss Folgeleisten.

    Das Wort "Regionalsperre" sollte hier allgemein nicht verwendet werden, da der Steam support selber sagt sie haben per se keine Regionalsperren.

    Vielmehr sind Spiele vom Publisher oder dem jeweiligen Land gesperrt als von Steam.

    Regionalsperre lässt es so klingen als wären diese Spiele genau so region-locked wie Film oder Spiele DVDs (z.b. PAL oder NTSC, obwohl man hier anmerken muss das beides unbeabsichtigte region-locks sind, die aufgrund der in verschiedenen regionen genutzten Hardware auftreten)


    Bei Hatred war es einfach eine sehr "asoziale" aktion der entwickler zu behaupten es wäre möglich das Spiel an den Deutschen Markt via Steam zu bringen da dies nicht, wie die Entwickler hätten wissen müssen, untersagt ist.

    Square Enix' aktion ist schwer nachzuvollziehen da es nach deutschem recht keine Veranlassung gab die Spiele zu sperren. Dies lag aber wahrscheinlich daran das Square Enix' kein Risiko eingehen wollte.

    Ob Spiele zensiert sind oder nicht mal indiziert spielt in so einer Entscheidung keine rolle da Square Enix trotzdem zur Verantwortung gezogen werden kann wenn jemand bemerkt das in den Spielen szenen sind die nicht erlaubt sind. Da Square Enix bei den gesperrten spielen wusste das diese teilweise kontrovers sind wollten sie, wie bereits gesagt, nicht das Risiko einer Strafverfolgung in Deutschland eingehen.


    Anmerkung: Ich kenne das amerikanische recht nicht genug um die Unterschiede zu nennen die dafür sorgten das das Spiel dort nicht gesperrt wurde aber in Deutschland, schätze aber es hat etwas mit der veralteten Rechtssprechung in der Entertainment Industrie zu tun, da Videospiele nicht als Kunst angesehen werden und darum deutlich eingeschränktere freiheiten haben als Bücher oder Filme oder ähnliches.




    Fazit: Touhou in Deutschland: sehr wahrscheinleich ja = yaaay = Auf Steam kaufen und unterstützen sobald es verfügbar ist. (Selbst wenn TH16 eher meh war *hust hust*)

  • Ich bezog mich auf die internationale Version von Wolfenstein (lustigerweise ist die deutsche Version international gesperrt).

    Steam kann es nennen, wie es will, aber es bleibt eine Regionalsperre: Spiele sind für den Erwerb und, speziell bei Wolfenstein, sogar für das Ausführen in bestimmten Regionen gesperrt -> erfüllt meiner Ansicht nach die Definition einer Regionalsperre erfüllt.

    Ich denke, wir belassen es dabei. Die Wahrscheinlichkeit, dass so eine Sperre bei Touhou zum Einsatz kommt ist zwar extrem gering, aber theoretisch vorhanden.

  • Touhou auf Steam? :leak:

    Das wird in jedem Fall eine wackelige Angelegenheit. Hängt ganz davon ab, ob oder wie viel die Games kosten werden.


    Einerseits würde ich es gerade Zun gönnen, dass er endlich den angemessenen Lohn für seine Arbeit bekommt. Desweiteren können gleichzeitig mit einem starken Zuwachs an westlichen Fans rechnen. Mehr Popularität, mehr Fanworks, mehr offziellen Merch. Die allgemeine Qualität der Erzeugnisse wird hoffentlich trotzdem beibehalten. Noch ein weiterer guter Punkt: Steam sorgt dafür, dass alle ihre Games einwandfrei laufen. Die Kehrseite: sie lassen es sich bezahlen. Damit sind wir auch schon beim Contra angelangt.

    Andererseits macht der Doujin-Style natürlich einen wichtigen Teil aus. Etwas tun, lediglich weil man es mag und nicht um damit viel Geld zu scheffeln.

    Hinzu kommen noch all die Fanarbeiten. Sollte es also Lizenzen und -claims hageln, wäre das sehr schlecht fürs Fandom.

    Zu hoffen bleibt auch, dass Community-Sachen wie der Deutsch-Patch über den Workshop eingefügt werden können.

  • Steam hat nicht viel damit zu tun wie das Spiel läuft. Wenn überhaupt testen die Steam Mitarbeiter nur, dass das Spiel überhaupt funktioniert. Steam lässt sich dafür bezahlen, dass man seine Spiele auf solch einer großen Plattform anbieten darf.
    Steam Workshop Unterstützung wird es sicher nicht geben, da das Spiel dafür überhaupt keine direkten Schnittstellen hat. Thcrap sollte aber kein Problem sein, da eine Steam Integration nicht die grundlegende Datenstruktur verändert.

  • Ich bezweifle ja, dass es für einen wesentlichen Zuwachs in der westlichen Fangemeinde sorgen wird, da die meisten Käufer vermutlich schon vorher Fans waren. Aber für Neublinge könnte es den Einstieg erleichtern, weil man die Spiele nun auf einer weitverbreiteten und (weil ich kein besseres Wort habe) ofizielleren Plattform erwerben kann.


    Ich persönlich freue mich natürlich sehr über den Steam-Release, da ich die Spiele nun ofiziell kaufen kann, und ZUN direkt unterstützen kann.


    Ich wäre vor allem an den Verkaufsstatistiken des Spiels interessiert. Es wäre mal interessant zu sehen, wie viele Leute es ungefähr gibt, die bereit sind, für das Spiel Geld auszugeben.

    :!: Alle in diesem Post begangenen Fehler bezüglich Rechtschreibung, Grammatik und Allgemeinwissen wurden absichtlich eingefügt, um auf Missstände im deutschen Schulwesen aufmerksam zu machen. :!:

  • Das Timing ist halt etwas ungünstig, wie man vielleicht gemerkt hat gab es seit der Einführung von Steam Direct eine ziemliche Flut von billigen Spielen, und, seien wir mal ehrlich, vom auf den ersten Blick sichtbaren Production Value her ist Touhou nicht gerade das gelbe vom Ei. Die Wahrscheinlichkeit, dass irgendjemand komplett neues die Spiele von sich aus findet ist also relativ gering. Auf der anderen Seite gibt das aber den Fans bessere Möglichkeiten, aktiv Werbung zu machen, jemandem ein Spiel auf Steam zu empfehlen ist etwas anderes, als Leute auf obskure Seiten fraglicher Legalität zu verweisen.

    Wie Phanom schon sagte, an sich prüft Steam nur, ob in dem als Spiel zu verbreitenden Paket eine ausführbare Datei drin ist, die üblichen 30% Preisaufschlag sind für die Exposition. Ich bezweifle sogar, dass da routinemäßig ein Mensch aktiv nachsieht, und selbst wenn doch, kaum jenseits des Hauptmenüs. Eigentlich sollte das aber kein Problem sein, wenn man von einigen Textglitches wegen fehlender japanischer Zeichen absieht.


  • Einerseits würde ich es gerade Zun gönnen, dass er endlich den angemessenen Lohn für seine Arbeit bekommt. Desweiteren können gleichzeitig mit einem starken Zuwachs an westlichen Fans rechnen. Mehr Popularität, mehr Fanworks, mehr offziellen Merch. Die allgemeine Qualität der Erzeugnisse wird hoffentlich trotzdem beibehalten. Noch ein weiterer guter Punkt: Steam sorgt dafür, dass alle ihre Games einwandfrei laufen.

    Das Fettgedruckte halte ich ja für ein Gerücht. :'D


    Aber, was ich gut finde - Dass Touhou über Steam kommt, ist gute Werbung für Touhou an sich (oder sollte es zumindest sein) und sorgt hoffentlich dafür, dass Touhou etwas mehr im Westen bekannt wird, zumal Steam immer noch deutlich zugänglicher ist als so ziemlich alles andere.

  • Das Fettgedruckte halte ich ja für ein Gerücht. :'D


    Aber, was ich gut finde - Dass Touhou über Steam kommt, ist gute Werbung für Touhou an sich (oder sollte es zumindest sein) und sorgt hoffentlich dafür, dass Touhou etwas mehr im Westen bekannt wird, zumal Steam immer noch deutlich zugänglicher ist als so ziemlich alles andere.

    Das Fettgedruckte ist tatsächlich ein Gerücht. Gibt einige Spiele, die wegen der Abschaltung von Games for Windows Live nicht mehr funktionieren (Mortal Combat Trilogy) oder gar mit Betriebssystemen über Windows XP/Vista nicht funktionieren (Crysis, Manhunt, Fallout 3).

  • Wenn bei th16 Steam das selbe Problem besteht wie bei th14 Playism, dann wird th16 auf nicht-JP locale nicht spielbar sein.


    Ich zitiere nmlgc (zu faul zum übersetzen):

    Zitat

    They put it in a directory named 東方輝針城. Before the initial loading screen, the game uses a locale-dependent Windows function to get its own directory. If you don't happen to run in a CJK locale, this crashes the game immediately. And really, as an English-speaking person, why would you, unless you are already deep into Japanese doujin game culture and already have your system locale set to Japanese to begin with. It's not like they say this anywhere on the download page. So you had to stumble across this forum post and rename the directory you got from their officially released .zip archive to something that's inside your current locale to even have a playable game in the first place. And really, how would you get this idea, unless you either happen to be familiar with this behavior from other locale-dependent Windows programs, or have pirated earlier ZUN games from Chinese sites, where you tend to encounter the same issue. Increase in legitimate Western popularity of Touhou successfully prevented, I'd say.


    Aber macht ja nichts, dafür gibts ja thcrap.