Gensokyo Horror - An Eldritch Adventure!

  • Kaum ist Sakuya auf den schmalen Weg getreten, der tief in den Wald hineinführt, da hört sie mit einem Mal ein gewaltiges Rauschen hinter sich. Verwundert dreht sie sich um. Beinahe hat es den Anschein, als würde die Luft vor ihr vibrieren. Es bebt und donnert dumpf. Dann ertönt ein furchtbar lautes Kreischen wie von hundert gefolterten Wölfen und ein grelles Licht blendet sie. Sakuya weiß nicht ob sie sich zuerst die Ohren zuhalten oder die Augen bedecken soll. Wie von Geisterhand wirbeln Blitze im Kreis und erzeugen dabei einen schnell immer stärker werdenden Sog, der sie gefährlich nahe an das kreisende Zentrum heranzog. Sakuya riss die Augen auf als sich direkt vor ihr ein Loch bildete und sie darin verschwand.
    Flach atmend schreckte das Hausmädchen hoch und ihr wurde bewusst, dass sie gerade nur geträumt hatte. Doch es hatte so real gewirkt, vielleicht eine Vision? Wie kam es, dass sie mitten am Tag einfach am Wegesrand einschlief? Vielleicht hatte es mit diesem steinernen Thron zu tun, nicht unweit von ihr entfernt. Nein, soetwas war nicht möglich. Sie würde sich von nun an voll und ganz auf die ihr anvertraute Aufgabe konzentrieren. Schließlich war der Weg bis zum Bambuswald der Verlorenen noch weit...


    ↑ ↑ ↓ ↓ ← → ← → B A

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kongu ()

  • RP


  • "Warte Aya..." Minamitsu blieb kurz stehen. Aya drehte sich zu Minamitsu. "Ich weiß nicht, aber mir ist dieser Drang nicht geheuer. Es stimmt zwar dass wir möglicherweise antworten finden wenn wir ihm Folgen. Aber ich traue diesem Gefühl nicht. Hijiri wird mir nicht ohne Grund diese seltsamen Dinge gegeben haben. Sie scheinen zwar nützlich, aber wir sollten dennoch vorerst vorsichtig sein... Mit allem was wir bereits wissen können wir diese Bestien die unsere Welt bedrohen nicht mit unseren normalen Spells besiegen." "Nur bestimmte Formen der Magie. Herkömliche Waffen aus der Außenwelt scheinen auch Wirkung zu zeigen wnen man den Büchern aus dem Haus trauen kann." "Genau. Also sollten wir zunächst versuchen solche zu finden. Lass uns vorerst die nähere Gegend durchsuchen. Vielleicht finden wir etwas mit dem wir uns verteidigen können.




    Nyaaa~! [size=14]`'w'´

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Chezire ()

  • Suddenly I am Parsee!



    [align=center]

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 Mal editiert, zuletzt von Mari0s0 () aus folgendem Grund: Ergänzung RP




  • [align=center]

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 Mal editiert, zuletzt von Mari0s0 () aus folgendem Grund: Tor Aktionen wurden ergänzt

  • [align=center]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Mari0s0 () aus folgendem Grund: -Monster Encounter fertig -Leng ist fertig (wenn auch gammelig geschrieben)

  • Kogasa hatte die Auswahl zwischen einer Laterne und einem Sedanette Kleinwagen.
    Und obwohl das Automobil recht stylish aussah, wusste sie nicht wirklich etwas damit anzufangen.


    Die Möglichkeit, Monstern auszuweichen schien recht praktisch. Jedoch galt dies nur für schwache Monster und dann auch nur wenn sie auf den Straßen lauerten.
    Die Laterne gab Kogasa einen dauerhaften Bonus auf ihren Glücks Stat. Kogasa war immer noch nicht ganz klar, was genau ein „Stat“ war, aber „Glück“ hörte sich in ihren Ohren gut an.



    Kogasa wählt die Laterne



  • [align=center]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mari0s0 ()



  • Link: http://puu.sh/n7RLS/ce03f9c6b6.png


    Activity Marker 1: Gate wurde erkundet


    Jetzt ist Zeit sich umzuskillen, Kogasa kann ihre Fähigkeit nutzen und nun ist wieder allgemeines Roleplay angesagt.
    Allgemeiner Start von Tag 3 ist morgen 20:00 Uhr.

    [align=center]

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Mari0s0 ()

  • Kogasa-Log 3


  • Nachdem ihre Wunde versorgt wurde machte sich Hina erneut auf um den mysteriösen Vorfällen auf den Grund zu gehen. Nach wie vor durchzog ein Dunst von Unglück Gensokyo, und sie glaubte spüren zu können, dass sich dieser in Richtung der Scarlet Devil Mansion verdichtete. Dort sollte sie also ihr nächster Weg hinführen. Aber bereits vor der Grundstücksmauer bemerkte sie, dass die Erde bebte. Hina vermutete, dass ein weiteres Unglück bevorstehen könnte und versteckte sich hinter einem nahen Baum. Gerade noch rechtzeitig, denn dort wo sie eben noch gestanden hatte barst die Mauer, und ein riesiges, dunkles... Ding brach hervor, welches einen markerschütternden Schrei von sich gab. Als sich der Staub etwas gelegt hatte bemerkte Hina, dass hinter der Abscheulichkeit ein flimmern in der Luft lag, möglicherweise hatte dies etwas mit dem plötzlichen Erscheinen des Wesens zu tun. Sie versuchte also, sich möglichst unauffällig an dem Monster vorbeizuschleichen, um zu dem Portal zu gelangen.


  • "Also wirklich hilfreich wird das auch nicht sein..." Sagte Aya leicht enttäuscht. "Naja, nützlich ist es trotzdem. Auch wenn wir immernoch etwas brauche um uns zu verteidigen."
    Die beiden verließen das seltsame Haus im Nebel. Sobald sie aus dem Nebel heraus waren bemerkten sie dass der seltsame Drang zum Misty Lake beinahe gänzlich verschwunden war.
    "Minamitsu... dieses Gefühl von Gefahr scheint verflogen zu sein. Meinst du es ist jetzt sicher? Sicher genug um nachzuforschen?" Minamitsu überlegte kurz. Tatsächlich spürte auch sie das seltsame ekelerregende Gefühl nicht länger. Ausgerüstet mit einem neuen Zauber der immerhin erlauben würde flexibler zu reagieren und überzeugt davon dass die Gefahr nicht mehr so groß war wie vorher entschieden die beiden nun doch zum Misty Lake zu gehen um herauszufinden was passiert war.


    Nyaaa~! [size=14]`'w'´

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Chezire ()