Character-Developement #2

  • Endlich geht's weiter ... puh!
    Manchmal ist aber auch alles wie verhext und schon hinke ich wieder meinem Zeitplan weeeit hinterher :/


    Dennoch lass ich mich davon nicht unterkriegen und mache euch wieder mit zwei der Charaktere aufs Neue bekannt.
    Los geht's:


    Miyako Josei


    touhouforum.de/index.php?attachment/623/Die einsame Wächterin des Klangwaldes lebt zurückgezogen von der Zivilisation mitten in der Wiege der Natur. Über ihr vorheriges Leben ist nicht allzu viel bekannt. Sie redet nicht gerne darüber. Anscheinend war sie vorher in einer Garde-Mannschaft tätig um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Doch diese Tätigkeit machte sie zusehends von Tag zu Tag unglücklicher. Sie fasste sich ein Herz und beschloss ihr Glück in einem fernen Land zu suchen. Doch aufgrund ihres schüchternen Wesens gestalte es sich für sie schwierig erneut Fuß zu fassen. Sie erkannte bald, dass sie viel besser mit Tieren als mit anderen Menschen zurechtkommt. So kam es dazu, dass sie sich im Schrein des Schutzpatrons des Waldes niedergelassen hat um das zu tun, was sie am Besten kann: Den Klangwald und seine Bewohner zu beschützen.
    Die ernste Wächterin Miyako erkennt man direkt an den sechs schillernden Ornamenten die in ihren Haaren stecken. Auch ihre Teile ihrer ehemaligen Gardeuniform trägt sie über ihrem normalen Kimono, was auf den ersten Blick ungewöhnlich scheint. Doch in ihrer neuen Rolle als Wächterin möchte sie unbedingt vorbereitet sein, auch wenn es nicht so aussieht als würden diesem friedlichen Fleck irgendwelche Gefahren drohen. Ihr mit Messern besetzter Fächer ist ein altes Erbstück und im Stande heftige Böen oder scharfe Windschnitte zu beschwören. Meistens lässt sie jedoch nur ein zartes Lüftchen durch den Wald wehen, das die Blätter zum klingen bringt.


    Miyako war schon immer ein interessanter Charakter für mich, obwohl sie mir ordentlich Schwierigkeiten bereitet hat. Das Konzept für sie entstand relativ schnell. Eine etwas erwachsenere Person, die sich bei Augenkontakt am liebsten hinter ihrem Facher verstecken würde. Doch bald stellt sich heraus, dass das lediglich ein großes Fragezeichen repräsentierte. Wie sieht sie denn genau aus? Woran kann man sie sofort wiedererkennen? Warum ist sie wichtig für die Geschichte? Nach Antworten für diese Frage habe ich lange gesucht und bin nun mit dem Resultat sehr glücklich. Die feine Dame verhält sich zwar zurückhaltend wie eine, doch in ihr brennt auch eine Menge Entschlossenheit und Kampfgeist.
    Ich habe versucht dies auch in ihren Kleidern wiederzuspiegeln. Der Kimono, die Getas und die Ornamente in ihrem Haar sollen ihre vornehmes Art unterstützen. Im Gegensatz dazu stehen der Schulter- und der Armschutz sowie ihre gepanzerte Weste, die ihr Disziplin, Strenge und ein wenig Autorität verleihen. Auch ihre Waffe zeigt dieses Muster. Der Fächer als filigranes Werkzeug kombiniert mit den hässlichen Klingen, die oben herausragen. Insgesamt ist ihr Kleidungsstil sehr traditionell gehalten, was wiederum gut zu ihrem Pflichtbewusstsein passt.



    Reimu "X" Hakurei


    Nun gut, was braucht die Touhou-Protagonistin Nr. 1 noch für Vorstellungen? Normalerweise sitzt die eher faule Miko in ihrem Schrein, trinkt Tee und wartet, dass sich die Spendenbox vielleicht ein bisschen füllt. Doch die letzten Ereignisse in Gensokyo haben sie so sehr bestürzt, dass es Zeit wird ihre neue Uniform anzulegen und der Sache ein Ende zu bereiten.


    touhouforum.de/index.php?attachment/624/Normalerweise wäre es gar nicht so schwer gewesen, einfach eine etwas höher auflösende Version von den bereits existierenden Reimu-Sprites zu erstellen. Aber der Gedanke hatte mir nie wirklich gefallen. Es hörte sich tatsächlich relativ langweilig an. Dementsprechend war die Arbeitsmoral immer wenn es hieß an Reimu zu arbeiten relativ gering. So kam mir dann die Idee sie zwar nicht neu zu erfinden, aber zumindest visuell zu optimieren. Ich fand schon immer, dass Reimu, als scheinbar einer stärksten (wenn nicht die stärkste) Person in Gensokyo, ein bisschen eindruckvoller aussehen dürfte, wenn nicht sogar kriegerischer. Das aus folgendem Grund: ihr Wesen ist zwar freundlich und friedensstiftend, jedoch relativ passiv-aggressiv. Schließlich mäht sie sich in sämtlich Touhou-Games durch Horden von Feen, diversen Youkai und anderen mächtigen Wesen.



    Morgen kommt übrigens die angekündigte FAQ. Wer also noch Fragen hat ...

Teilen

Kommentare 2